Petra Schlötzer

Tel: 09403-518465
Mobil: 0176-38668515
E-Mail: p.schloetzer(at)alles-darf-sein.de

 

Der Sommer... des Lebens?

09-08-2014

Und kaum dreht man sich um - schon ist es August. Wir sind mitten im Sommer. Ferienzeit. Urlaubszeit. Erholungszeit.

Aber - erhole ich mich wirklich? Erholen Sie sich wirklich? Können wir das noch - uns erholen? Ausruhen? Pausen gönnen? Können wir den Moment, das Jetzt wirklich genießen? Ohne immer auf dem Sprung zu sein, ohne zu lauern, was als nächstes kommen wird? Mir fällt es häufig schwer. Wie geht es Ihnen?

Ich hatte im Juli geschrieben, es bewegt sich einiges und zwingt mich zum Weitergehen - zum Fortschritt. Oh ja - das geht weiter. Mein Leben zwingt mich gerade dazu, mich mit Situationen und Ereignissen zu beschäftigen, die ich mir so nie erträumt hätte. Nicht im negativen Sinne... aber ich habe es mir nicht "so" vorgestellt, was grad passiert.

Wie heißt es so schön: "Wenn Du Gott zum Lachen bringen willst - erzähl ihm Deine Pläne"... Ich kann nur sagen - er muss gerade sehr viel mit mir zu lachen haben.

Der Sommer meines Lebens - was er mir wohl noch bringen mag? Freude? Glück? Liebe? Erfüllung im Beruf und im Privaten? Ich lasse mich überraschen - bin etwas verwundert und erstaunt gerade über mich selbst und mein Umfeld - und genieße doch was da kommt... Tag für Tag... Schritt für Schritt.

Das ist vermutlich mein größter Lernerfolg im Moment, bzw. die größte Herausforderung für mich... die ich doch immer geplant habe und vorhersehen wollte, was als nächstes so kommt.

Oha... es klappt einfach nicht! Meine Pläne werden gerade einmal mehr durchkreuzt, oder besser durchgerüttelt. Und was am Ende hinten übrigbleibt? Ob besser als erträumt - oder einfach ganz anders - kann ich im Moment nicht absehen.

Wie gesagt, mein großer Lernschritt hier und heute, ist es - zu genießen - und nicht alles zu hinterfragen... Mich einfach auf die Fügung meines Schicksals einzulassen und zu vertrauen, dass weiterhin für mich alles zum Besten wird. Dass sich alles dahin entwickelt, wohin es schon immer geplant war - nicht von mir... sondern vielleicht vom Schicksal. Wie auch immer man es nennen mag.

Ich lebe hier und jetzt - im Augenblick. Tag für Tag aufs Neue, das wird mir gerade wieder sehr, sehr bewußt. Und das ist gut so. Ich genieße dieses Gefühl, die Vorfreude auf den nächsten Tag - weil ich ja wieder nicht weiß oder auch nur erahnen kann, was er mir bringen wird. Und doch - mache ich mir Heute über Morgen keine Sorgen... oder versuche es zumindest, ich übe ja noch.

Heute - ist der einzige Tag, den ich heute leben kann. Gestern - ist vorbei, entweder gut genutzt, oder die Chance dazu verpasst. Morgen - kommt erst... an Morgen kann ich heute nichts ändern - aber ich kann mir Heute durch den Gedanken an Morgen vermiesen, oder mir die Möglichkeit völlig nehmen Heute wirklich zu erleben. Mit ganzem Herzen und allen Sinnen.

Heute - leb ich gerne, bin gespannt und freue mich auf alles was kommt. Morgen - ist erst dran, wenn es wieder Heute ist...

Der Sommer meines Lebens - es darf wachsen und gedeihen was ich so lange gesät und gehegt habe... Und ich genieße es, diesem Wachsen zuzusehen und es zu erleben - Heute.

Die Ernte? Dauert noch ein bißchen - ist Heute noch nicht dran. Aber das Wachstum ist ein großartiges Erlebnis - Heute!