Petra Schlötzer

Tel: 09403-518465
Mobil: 0176-38668515
E-Mail: p.schloetzer(at)alles-darf-sein.de

 

Findhorn Foundation

Die Findhorn Foundation ist eine spirituelle und ökologische Gemeinschaft im Norden Schottlands, an der Küste der Nordsee. Entstanden vor 50 Jahren, als sich ein Ehepaar mit ihren 3 Söhnen und einer Freundin der Familie dort "aus der Not heraus" mit einem Caravan auf den unwirtsamen Dünen niedergelassen hat. "Eigentlich" nur eine Notlösung - um zur Ruhe zu kommen und zu sehen wie der Weg weitergeht. Inzwischen ist an diesem Platz ein wunderbares ganzheitliches Zentrum entstanden - mit eigener Windkraftanlage, Brauchwasserwieder-aufbereitung, wunderschönen Gärten und Wohnanlagen - und vor allem Menschen aus aller Welt, die eine gemeinsame Sprache sprechen. Die Sprache der Liebe und Akzeptanz - für das Gegenüber und vor allem auch für die Natur.

Es mag ein bißchen klingen wie die Zeit der Flower Power und Hippies - "shining happy people with flowers in their hair". Und doch - dieser Platz existiert - und ist eine wunderbare Begegnungsstätte und Inspiration für viele. Ich durfte eine Woche dort erleben - und es hat mich bestärkt in meinem Weg. Im Weg des "Fühlens" und des Hörens auf die "innere Stimme". Jeder von uns hat diese innere Stimme - nur wir haben verlernt ihr zuzuhören. Und jeder von uns ist wunderbar und einzigartig. Das wird an Orten wie Findhorn gelebt - von Herzen. Dort wird gearbeitet - natürlich - aber auch diese Arbeit ist "love in action" - "gelebte Liebe". Jeder gibt sein Bestes - und jeder wird angehalten auf sich zu achten. Sich selbst nicht zu verausgaben - um anderen "zu gefallen". Und dieses Prinzip funktioniert wunderbar.

Wenn irgendjemand einen Ort sucht, an dem es nicht "verrückt" ist, jemandem der einem zufällig begegnet "einfach so" mal um den Hals zu fallen und ihn zu umarmen - der ist hier richtig! Und das ist die Art wie ich leben möchte - und werde. Zur rechten Zeit am rechten Ort wird sich dieser Wunsch erfüllen.

Denn "Findhorn ist im Herzen" - es ist nicht ein Platz, ein Ort oder eine bestimmte Gelegenheit. Es ist eine Einstellung! Love in Action!!!

Internetauftritt: Findhorn Foundation

 

Einige Menschen, denen ich in "meiner" Woche dort begegnet bin, haben mich besonders beeindruckt. Alle waren besonders - aber wir durften die Woche beginnen mit der europäischen "Uraufführung" des Filmes "Land Awakening". Und der Produzent dieses Films, Raul C. Alvarez, war Teilnehmer meiner Erfahrungswoche dort. Raul zeigt in einem wunderbaren Film wie "nachhaltige Landwirtschaft" wirklich funktioniert. In Zusammenarbeit mit dem Land - und Liebe in Aktion.

Internetauftritt: Land Awakening

 

Eine weitere, sehr spezielle Teilnehmerin "meiner" Gruppe war Sr. Mary John Mananzan - eine 76jährige Benediktinernonne von den Philippinen. Sie war auf der Reise um Spenden für ein Projekt auf Northern Samar zu sammeln - wo der Neubau einer Frauen- und Kinderklinik geplant ist - im ärmsten Teil der Insel... wo Kinder auf Müllhalden leben. Auch bei ihr konnte man die Liebe in Aktion so deutlich spüren, dass es sehr beeindruckend war. Ich habe in den letzten Jahren viele Nonnen kennengelernt - aber Sr. Mary John ist bisher die einzige die Nächstenliebe "lebt" mit vollem Herzen. Von ihr veröffentlicht ein Artikel über Findhorn - im nachstehenden Link. Und ein Link zu dem Projekt in Northern Samar.

Internetauftritt: Lifestyle Inquirer

Internetauftritt: Projekt Northern Samar

 

Universelle Liebe ist möglich - deshalb lebe ich "love in action", wo immer es geht.