Petra Schlötzer

Tel: 09403-518465
Mobil: 0176-38668515
E-Mail: p.schloetzer(at)alles-darf-sein.de

 

Persönliches

Petra Schloetzer

Jahrgang 1975, aufgewachsen in der nördlichen Oberpfalz. Nach meiner Ausbildung als Kinderkrankenschwester 1992 bis 1995 in Weiden i. d. Opf. bin ich aus beruflichen Gründen nach Regensburg umgezogen, wo ich bis heute gerne lebe.

Ich habe im beruflichen Alltag über diese Jahre viel erlebt, viele Grenzsituationen mit begleiten dürfen und weiß auch nach langer Zeit weiterhin, dass mein Platz an der Seite von Menschen ist.

Diese zu beraten, begleiten und einfach da zu sein, ist mir schon immer sehr wichtig gewesen. Auch mein Wissen und meine Erkenntnisse weiterzugeben ist eines meiner Anliegen.

Durch eine eigene Erkrankung habe ich vor Jahren die Möglichkeiten und Grenzen der Schulmedizin kennengelernt. Nachdem ich nicht auf diesem Weg weitergehen und mich „geschlagen“ geben wollte, begann ich mich für begleitende Therapien zu interessieren und habe diesen vieles zu verdanken. Durch Homöopathie und Osteopathie und vor allem einfühlsame Begleitung konnte ich meinen Weg gehen und mich weiter entwickeln und bin somit im Nachhinein meiner Krankheit sehr dankbar. Ohne sie hätte ich diesen Weg nicht beschritten.

Es folgte ab 2005 die Ausbildung zur Heilpraktikerin, welche ich 2007 mit Erfolg abgeschlossen habe. Im Anschluss dann Ausbildungen in Homöopathie, progressiver Muskelentspannung nach Jacobson, Aromatherapie und Aromamassage, und 2009 bis 2011 die Absolvierung der modernen Medial- und Heilerschulung bei Rosina Sonnenschmidt und Harald Knauss.

Andere Bereiche wie Bachblütentherapie und Schüßler-Salze habe ich mir in den letzten Jahren im Eigenstudium erarbeitet. Auch häufiges Mitarbeiten als „Helfer“ bei systemischen Familienaufstellungen hat mich und mein Vertrauen darin, dass auch nicht Sichtbares durchaus reell und wichtig ist, sowie dass alles mit allem verbunden ist, enorm gefestigt und war Basis für die weitere Ausbildung als spiritueller Lebensberater. Da auch hier „nicht sicht- oder greifbares“ durchaus zum Erleben kommen darf – wenn man es zulassen kann.

In der Kinderklinik habe ich erst viele Jahre als Schwester auf Station gearbeitet, dann für einige Jahre die Stationsleitung übernommen und schließlich am Schluss noch die Weiterbildung zur zertifizierten Case-Managerin absolviert, sowie anschließend die Abteilung Case-Management in der Klinik aufbauen dürfen. Insgesamt habe ich dort über 17 Jahre meines Lebens mit vollem Einsatz verbracht. Deshalb ist es mir auch ein großes Anliegen die Kluft zwischen "Schulmedizin" und "komplementärer Medizin" zu überbrücken. Alles hat seine Berechtigung - und alles zu seiner Zeit.

Von November 2014 bis 2017 befand ich mich in der Ausbildung zur systemischen Paar- und Familientherapeutin bei ISYS Regensburg. Auch diese habe ich nun mit Erfolg abgeschlossen. Alles hat seine Zeit - jetzt ist dafür die Zeit gekommen. Ich bin sehr gespannt, was als nächstes auf mich wartet. Auf jeden Fall bleibt es spannend!